24. September 2014

Would you like some tea? [DIY]

||
Langsam aber sicher werden die Tage wieder kürzer und das Wetter draußen rauer. Nichts ist nach einem langen Herbstspaziergang besser, als dicke Kuschelsocken, gepaart mit einer heißen Tasse Tee. Noch schöner ist es, seine Lieben mit einer selbst gemischten Teesorte zu beschenken, und diese dann gemeinsam zu verkosten. Dieses Geschenk ist ein tolles Mitbringsel zu einer Einladung, Wohnungseinweihungsparty oder auch einfach mal zwischendurch, man braucht ja nicht immer einen Grund um lieben Menschen eine Freude zu machen, oder?

beauteaful tea, diy, tea, gift, teatime, tee, geschenk, basteln, xenobiophilia

Das Tolle ist, dass man den Tee individuell, je nach Vorliebe des Beschenkten anpassen kann. Trinkt jemand lieber grünen Tee statt Schwarzen, dann nehme ich als Basis einfach einen hochwertigen grünen Tee und gebe dann Früchte und Gewürze dazu, die gut miteinander harmonieren.
Je nach Verfügbarkeit von Zeit (und ein wenig Kreativität) kann man verschiedenste fertige Teesorten zusammenmischen, oder aber auch einzelne Zutaten kaufen und den Tee vollständig selbst kreieren, euren Ideen sind dabei keine Grenzen gesetzt.

beauteaful tea, diy, tea, gift, teatime, tee, geschenk, basteln, xenobiophilia

beauteaful tea, diy, tea, gift, teatime, tee, geschenk, basteln, xenobiophilia

Auch bei der Verpackung habt ihr freie Hand: wollt ihr den Tee lieber in Zellglasbeutel füllen, dass man die Zutaten noch gut erkennen kann, so wie bei mir? Oder nehmt ihr lieber spezielle Teesäckchen oder Papierbeutel, die das Aroma besser halten? Ganz egal, tobt euch einfach aus. Zuletzt wird noch ein schönes Etikett angebracht, dass eure Lieben dann auch wissen, wie ihr den Tee benannt habt, und um welche Sorte es sich handelt.

Darf das Geschenk ein wenig größer ausfallen, kann man noch Kandiszucker hübsch verpacken, ein Gläschen Honig dazugeben oder auch eine schöne Teetasse mit Porzellanstiften bemalen.
 
beauteaful tea, diy, tea, gift, teatime, tee, geschenk, basteln, candied sugar, rock candy, sugar, sweet, xenobiophilia

Für meine Teemischung habe ich als Basis einen weißen Tee, Pai Mu Tan, gewählt und eine Früchtetee-Basismischung hinzugefügt. Anschließend habe ich noch getrocknete Früchte und Sprinkles untergemischt. Der Tee wird in einer großen Schüssel vorsichtig vermengt und in Säckchen abgefüllt.

Wichtig ist noch die Ziehzeit. Früchtetee kann länger im heißen Wasser gelassen werden, doch weißer Tee sollte genauso wie grüner Tee nur kurz ziehen, da sonst zu viele Bitterstoffe aus den Teeblättern gelöst werden.
Daher würde ich euch empfehlen, am Etikett die kürzeste Ziehzeit der verschiedenen zusammengemischten Tees zu vermerken, dass der oder die Beschenkte auch weiß, wie lange der Tee aufgebrüht werden sollte.

beauteaful tea, diy, tea, gift, teatime, tee, geschenk, basteln, xenobiophilia
 
beauteaful tea, diy, tea, gift, teatime, tee, geschenk, basteln, shell spoon, spoon, löffel, muschel, muschellöffel, xenobiophilia

 
Und jetzt ab auf die Couch, mit einer guten, heißen Tasse Tee.

Keine Kommentare:

Kommentar posten